日本霊異記
„Legenden aus der Frühzeit des japanischen Buddhismus“ – übersetzt von Hermann Bohner

日本霊異記 Nihon Ryōiki

Ort:

Moderne Bibliographie zum Nihon Ryōiki

(von Adi Meyerhofer)


NR-Ausgabe des Heibon-sha.

Hermann Bohner hat seinem Werk keine eigene Bibliographie beigefügt. Jedoch hat er im Abschnitt Quellen und Parallelen: „Nachfolgende Werke“ eine Vielzahl von klassischen japanischen Werken aufgeführt. Auch finden sich in den Anmerkungen (durch kryptische Abkürzungen etwas unübersichtliche) Verweise auf diese. Um eine einigermaßen klare Übersicht darbieten zu können, wurde der oben erwähnte Abschnitt im Sinne einer vollständigen Bibliographie für vormoderne Werke umgestaltet.

Es ist nicht vollkommen klar, welche der bis 1934 erschienen Textausgaben, neben Itahashi’s (J), Bohner jeweils als Vorlage für seine Übersetzung genommen hat. Jedoch ist, aufgrund seiner bekannten Vorliebe für das Gunsho ruijū, anzunehmen, daß auch hier sich auf diese Ausgabe gestützt hat. Weitere japanische Frühwerke die Hermann Bohner benutzt hat sind in den „Quellen und Paralellen“ (Klassische Bibliographie) der Einleitung gegeben.
Regierungszeiten und Ära-Namen [286k] das Nihon Ryōiki betreffend.

Dieser Abschnitt enthält eine vom Webseitengestalter zusammengetragene selektive Bibliographie moderner Werke zum Nihon Ryō-i-ki und verwandter Gebiete, besonders zur japanischen Sprache und Landeskunde. Weiterführende Literatur zu Spezialgebieten findet sich auch am Ende der jeweiligen „Exkurse,“ die das nötige Hintergrundwissen vermitteln.

Diese folgende Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die aufgeführten Werke wurden nicht ausgewertet. Aus den Gepflogenheiten japanischer Verleger ergibt es sich, daß sehr oft in vielbändigen Sammelwerken/Serien die einzelnen Bände aus unterschiedlichen Auflagen oder Neudrucken stammen; sie stimmen inhaltlich mit dem Erstdruck völlig überein, manchmal macht aber nur das Impressum diese Tatsache deutlich. Dieser mißliche Umstand ist die Ursache dafür, daß bei japanischen Büchern Unsicherheiten bei der Angabe der Erscheinungsjahre entstehen. Wo kein japanischer Erscheinungsort angegeben ist, gilt „Tōkyō“ (東京; T.).
Es wird keine Unterscheidung gemacht, ob es sich um Textausgabe, Kommentare, Studie, o.ä. handelt. Allen ist lediglich die Behandlung des Grundwerkes in irgendeiner Form gemeinsam:

  1. Japanisch
  2. Deutsch
  3. Englisch
  4. Sonstige

Japanisch

Ryoiki Fasz II,24
Nihon Ryōiki, Faszikel II 24
des Scan des Manuskripts in der Bibliothek der Kyodai. (Dieses Manuskript wird in den Kapiteln des zweiten Faszikels verlinkt.)
  • ; Weiterführende Bibliographie: Nihon ryōiki kenkyū bunken mokuroku; Kyōto (Nagata Bunshōdo); 91 S.
  • Asaeda Zenshō [朝枝善正]; Nihon ryōiki kenkyū [日本霊異記研究]; Kyōtō (Nagata; 永田文昌堂); [“One article in English”]
  • ; Nihon ryōiki; Tōkyō (Iwanami Shoten); 507 S.
  • ; Nihon ryōiki kunshakukō; Ōsaka-shi (Izumi Shoin); 417 S.
  • ; Nihon ryōiki kanji sōsakuin; Tōkyō (Kasama Shoin), ISBN 4-305-20119-4; [NR Konkordanz]
  • ; Nihon ryōiki shikai; Tōkyō (Ofū); 99 S.; ISBN 4-273-03179-5
  • Furuta, Shōkin (Hrsg.); Nihon ryōiki; in: Koten kenkyū Suppl. ; Tōkyō (Yūzankaku)
  • Gunsho ruijū siehe Kariya Ekisai
  • ; Nihon ryōiki no shin kenkyū; Tōkyō (Ofū)
  • ; Nihon ryōiki; Tōkyō
  • ; Nihon ryōiki no genzō; Tōkyō (Kadokawa); ISBN 4-04-865043-2
  • ; Nihon ryōiki; Tōkyō (Hatsubaimoto Sanseidō Shoten); 446 S.
  • ; Nihon ryōiki; Ōsaka (Izumi Shoin); ISBN 4-900137-46-4; [„Nihon ryōiki, Konjaku monogatarishū kara chūshutsu“]
  • (1902-1963; 板橋倫行); Nihon ryōiki; [校訳日本霊異記] Tōkyō (Shun’yōdō; 春陽堂),
  • ; Nihon ryōiki; Tōkyō (Iwanami Shoten); ISBN 4-00-240030-1
  • (Pseud.; 狩谷掖齋, 1775-1835; Hrsg.); Kōhon Nihon ryōi ki; Edo s.n. (Bankyūdō zōhan); in: Nihon koten zenshū . Nachgedruckt in folgenden Gunsho ruijū-Ausgaben: Tōkyō (Keizai Zasshisha) XVI, Nr. 417, S. 20-116; Tōkyō , Shinko GR XIX; Tōkyō (Naigai shoseki)
    Nihon ryōi ki kōshoō; Edo (Bankyūdō). Reprint in: Kariya Ekisai zenshū II.
    [Abkürzung: KY. Die Ausgabe 1894/1902 wurde zu Vergleichszwecken herangezogen, einzelne Gatha sind auf der Webseite reproduziert. So Unklarheiten bestanden (zwischen H. B. und Nakamura bzw. Nakada) wurde bei der Webseitengestaltung dieser Text als der verbindliche angesehen [Fasz. II und III], dann als GR abgekürzt.]
  • ; Nihon ryōiki Kanji sakuin [= Setsuwa no gobun]; Tōkyō (Ōfūsha); [NR]
  • ; Nihon ryōiki; [Kyoto] (Murakami Kanbei); 3 Vol.; [Mokurokushu: Nihonkoku genpō zen’aku ryōiki]
  • (Hrsg.); Nihonkoku genpō zen’aku ryōiki; Kyōto (Benridō 便利堂; Keiin Engi shōhon) [Ausgabe des Kofukuji-Ms.]
  • ; Meguro-machi (Tōkyō-fu)
  • ; Kōchū Shinpoku-ji-bon Nihon ryōiki; in: Kuntengo to kunten shiryō, Vol. XXII (Juni
  • ; Nihon ryōiki; Tōkyō (Shinchōsha); ISBN 4-10-620367-7; [“Photoreprint of the ed. published by M. Suharaya, Edo”]
  • ; Nihon ryōiki; shohon no kenkyū; Ōsaka (Seibundōā); ISBN 4-7924-1308-7
  • ; Nihon reiiki; Tōkyō (Shūeisha)
  • ; Nihon ryōiki o yomu; Tōkyō (Yoshikawakōbunkan); ISBN 4-642-02400-X
  • ; Nihon ryōiki to chūgoku no denshō; Tōkyō
  • ; Nihon Ryoiki; an introduction and partial translation; ; 203 Bl. [Thesis (M.A.), University of Washington]
  • ; Nihon ryōiki – Dochaku to gairai [日本霊異記ー土着と外来]; Tōkyō (Miyai 三弥井書店); ISBN 4-8382-8042-4
  • ; NR setsuwa no kenkyū Tōkyō (Ofūsha)
  • ; Nihon-koku genpō zen’aku ryōiki chūshaku; Tōkyō (Daitō Bunka Daigaku Tōyō Kenkyūjo)
  • ; 『日本霊異記』と神祇信仰の衰退について [Nihon Ryōiki and the Decline of Jingi Worship]; 東京大学宗教学年報, Vol. XXX, S. 141–154 (東京大学文学部宗教学研究室); 14 S. [“ Most studies of Japanese ancient religious traditions regard Nihon ryōiki, the earliest collection of Buddhist folk-literature compiled by 9th century Yakushiji Buddhist monk Kyōkai, as a text which indicates the decline of jingi worship at the time. The main aim of this paper is to criticize this view by showing two implied premises which many scholars unconsciously presuppose without basis: a substantialist understanding of Buddhist and jingi worship, and undue emphasis on the editor’s intention to indoctrinate people with Buddhist belief.” Volltext]
  • ; Kusaranakatta shita – Nihon ryōiki; Tōkyō
  • ; Nihon ryōiki no kenkyu; Tōkyō (Miyai Shoten); 2 Vol.
  • ; Nihon ryōiki ron – shinwa to setsuwa no aida; Ōsaka (Izumi Shoin); 221 S.; ISBN 4-87088-142-X
  • ; Nihon ryōiki no shinkenkyū; Tōkyō (Shintensha); ISBN 4-7879-4092-9
  • ; Kodai Bukkyō setsuwa no hōhō – Ryōiki kara Kenki e; Tōkyō (Miyai Shoten); ISBN 4-8382-3120-2
  • (中田祝夫); Nihon ryōiki; Tōkyō (Kogakusha) [Diese, mit Anmerkungen versehene, Übersetzung ins moderne Japanisch (mit Kambun-Text) wurde zu Vergleichszwecken herangezogen. Zitate derartig dargestellt.; als TB
  • (中田祝夫); Nihon ryōiki; – katakana-bon [本霊異記仮名本]; Tōkyō (Benseisha); 147 S.; [Photoreprint of the 1714 ed. published by M. Suharaya, Edo]
  • ; Nihon ryōiki; Tōkyō (Shogakkan); ISBN 4-09-658010-4
  • ; Nihon ryōiki to shōdō; Tōkyō
  • ; Rei i no sekai; Tōkyō (Chikuma Shobō); 254 S.
  • ; Nihon ryōiki – Raigōin-bon; Tōkyō (Horupu Shuppan); 2 Vol.; [“Reproduces the ms. copy in the Raigōin collection.“]
  • ; Nihon ryōiki no sekai Tōkyō (Miyai Shoten); 362 S.
  • ; 『扶桑略記』における『日本霊異記』説話の享受 (特集 資料がかたる物語、記録からよむ物語) [Reception of Tales in the Nipponryoiki in the Fusoryakki]; 國學院雜誌 [Journal of Kokugakuin University], 114 (11), S. 214-229 (); ISSN 0288-2051.
  • ; Nihon reiiki no shisō; Kyoto (Hōzōkan); 221 S.; ISBN 4-8318-7599-6
  • ; Kōfukuji Nihon Ryōiki; Kyoto (Benrido)
  • ; 『日本霊異記』に見られる「知識」と「壇越」 (古橋信孝教授記念号) [Image of 'Danotsu' and 'Chishiki' in Nihonryoiki]; 武蔵大学人文学会雑誌, Vol. 44, No. 3, S. 331–351 () ();  S.; ISSN 0286-5696.
  • ; Nihon ryōiki to sono shakai; Tōkyō (Yūzankaku)
  • ; Nihon ryōiki to bukkyo tozen; Kyoto (Hōzōkan); ISBN 4-8318-7661-5
  • ; Nihon ryōiki; Tōkyō (Miyai Shoten), (Chikuma Shobo); 3 Bde.
  • ; Nihon rei i ki; Tōkyō
  • ; Nihon ryōiki to sono jidai; Tōkyō (Ofū); ISBN 4-273-02840-9
  • ; Nihon koten zenshō; Tōkyō (Nihon Koten Zenshū Kankōkai); 100 Vol. [“Includes texts in facsim. reproduction.”]
  • ; Nihon ryōiki no kenkyū; Tōkyō (Kazama Shobō); 564 S.
  • ; 『日本霊異記』の異類婚姻譚の研究: 在来の信仰世界 [『 ニホン リョウイキ 』 ノ イルイ コンインタン ノ ケンキュウ: ザイライ ノ シンコウ セカイ] ; 弘学大語文, 39 () (弘前学院大学国語国文学会); 9 S.; ISSN 0289-7814.

Japanisches online:

NakadaItabashi
Die Ausgaben Nakamura’s (li.) und Itahashi’s (re.)

Deutsch

Bisher konnten noch keine weiteren deutschsprachigen Arbeiten nachgewiesen werden, die sich ausschließich mit dem NR befassen.

  • ; Die schönsten japanischen Erzählungen – Die Zauberschale; München 1973 (Hanser), ISBN 3-446-11773-3 [Enthält einige, wenige unkommentierte Übersetzungen von Legenden des ersten Faszikel.]

Englisch

  • ; Historicizing Japan’s Abject Femininity: Reading Women’s Bodies in Nihon ryōiki; JJRS, Vol. 40, No. 2 (). [online: ]
  • ; A study of the Nippon-koku-gembō-Zenaku-Ryō-i-ki; Ann Arbor 1974 (UMI) [Diss. UCLA 1974. Vom Verfasser später noch mehrere Studien zu anderen setsuwa.]
  • ; A study and translation of the Ming Pao Chi: a Tʼang dynasty collection of Buddhist tales; Ann Arbor (UMI) [Diss. Stanford]; , ISBN 0-944613-07-1 (Das NR enthält neun Geschichten, die direkt aus dieser Sammlung [Pinyin: Mingbaoji] übernommen wurden. Einl. 5)
  • ; Transformative History: Nihon Ryōiki and Jinakālamālīpakaraṇam; JIABS, Vol. 25 (). [Volltext. Versucht an Hand der beiden Texte zu zeigen, daß das europäische Konzept des Nationalstaates im Asien der Frühzeit nicht existierte – was gelingt. Weit weniger überzeugend ist die Argumentation zu “… [the NR] runs counter to efforts by the Imperial government and Buddhist ecclesiastic elite to centralize and formalize the study and practice of Buddhism in the regions of Kyoto and Nara. I will demonstrate that a close reading of the text reveals an attempt by Kyokai to create an alternative source of Buddhist life for his readers which was not subsumed under Imperial control.” Allenfalls ansatzweise wird der behauptete Standpunkt bewiesen, daß das NR ein Versuch sein könnte, gegen die verstärkte Kontrolle der Sangha als Folge der Dōkyō-Affäre zu argumentieren. Dabei wird übersehen, daß die (unter Kammu tatsächlich wenige Jahre verschärften) Kontrollmechnismen bereits durch den Taihō-Kodex fast ein Jahrhundert früher geschaffen wurden und die Verbreitung des Buddhismus – dessen Riten in der Frühzeit zuvorderst dem Schutz des „Staates“ zu dienen hatten – in Japan von oben herab erfolgte. Sich ausschließlich den Methoden postmodernistischer Sprachanalyse bedienend [S. 189f. (»What [Nakamura and LaFleur] do not provide the reader with, however, is a historicist view which would allow his audience to see the context and hence the possible ideological systems Kyokai reflected or was attempting to create. The neo-historicist view, expounded by Foucault, does not endeavour to simply see how the writer was influenced or reflected the “spirit of his age,” but to “reconstruct, in methodical ways, the differential and contradictatory patterns within which … works constitute themselves and are constituted.” [zit. Michele Marra, The Aesthetics of Discontent: Politics and Japanese Literature (Honolulu: Univ. of Hawaii Press, 1991): p. 5.] Taking this approach, I cannot limit myself to a pure literary study, but instead must see the overdetermined ideological, sociological, political, economic and literary world in which Kyokai worked. This approach combined with an affinity to Foucaltian understandings of history writing as negotiations in a power dynamic allows me to move beyond Nakamura’s literary analysis to a see the NR as having political, economic and sociological motives and, I believe, implications.« MacDonald formuliert seine Intentionen hier sehr nett, leider vollkommen an der Signifikanz des NR vorbei und dieses fehlinterpretierend. Im weiteren Verlauf wird seine Argumentation weder schlüssiger noch überzeugend. Er springt öfter nach Lust und Laune zwischen Epochen hin und her – dabei werden auch schon mal die Verhältnisse der frühen Nara-Zeit, denjenigen der Kamakura-Ära gleichgesetzt, oder wenn es dem Argument dienlich ist, die spätestens 702 erlassenen mönchischen Vorschriften auf nach 757 datiert etc. pp.)], bei gleichzeitig offensichtlich mangelhafter Kenntnis japanischer Geschichte, befindet sich der Verfasser bzgl. des NRs auf sehr dünnem Eis, seine höchst selektive Argumentation stützt sich auf lediglich zwei der Legenden. (MacDonalds entlarvender Feststellung: “The only two major works in French, German or English on Kyōkai are by K. M. Nakamura and William LaFleur” ist nichts hinzufügen.)]
  • ; Miraculous stories from the Japanese Buddhist tradition – the Nihon ryōiki of the monk Kyōkai; Cambridge (Harvard University Press); Richmond (UK) (Curzon); 322 S.; ISBN 0-7007-0449-3 [1997, Rezension]
    Diese Übersetzung mit ausführlichem einleitenden Essay wurde als Vergleichsmaterial und zur Ergänzung von Bohners Anmerkungen, besonders in landeskundlicher und historischer Sicht, herangezogen. Die Vorlagen für die Übersetzungen basieren teilweise auf anderen (Teil-)Manuskripten als bei Bohner. Ein Teil der Legenden ist auf nichirencoffeehouse.net online verfügbar. [Im Textteil sind Zitate daraus derartig dargestellt.]
    Das Buch enthält eine ausführliche Bibliographie, hauptsächlich japanischer Werke, zum Buddhismus, eine Konkordanz von buddhistischen Schriften („Appendix D“) aus dem Nihon-Ryōiki. Diese wird hier wiedergegeben [280k].
    hat die Ausgabe 1973 im  Journal of Asian Studies XXIV, 1 () rezensiert. Nakamura’s Übersetzung ist an einigen Stellen unangemessen „modern,“ oft auch sehr frei und weist bei den poetischen Stellen (gātha) deutliche Schwächen auf. H. B.’s Text ist, da qualitativ besser, vozuziehen. Als Rezensent hat Paul Varley in anderem Zusammenhang diese Ausgabe mit Bohners verglichen und an zweifelhaften Stellen festgestellt, daß Nakamura häufig falsch lag, während in jedem Fall H. B. fehlerfrei übersetzte.
  • ; ; Record of miraculous events in Japan: the Nihon ryōiki; New York (Columbia University Press); 207 S.; ISBN 9780231164207. [“Translations from the Asian classics.” In Australien vertreiben durch: Footprint Books. Rezensionen: MBR Bookwatch, Sept, 2013; Diese Ausgabe hat dem Webseitengestalter noch nicht vorgelegen.]

Andere Sprachen

  • ; A study of Setsuwa Literature with Emphasis on the Nihon ryōiki [“Second part … consists of the [French] translation of nine tales from the Ryōiki”]; Vancouver (University of British Columbia, Diss.); 120 Bl.
  • ; O vzaimorliyanii buddzizma i sintiizma vsbornike buddyshikh predaniy “Nihon Ryoiki”; in: Drevniy i srednevrkoriyi Vostok, Moskau [Gegenseitige Einflüsse zwischen Shintō und Buddhismus im NR.]
  • ; Yaponskie legendy o chudsakh (ix-ii vv.); Moskau [Enthält russ. Übs. von 68 Legenden.]
  • ; нихон рё:ики : японские легенды о чудес ах : свитки 1-й, 2-й и 3-й [nikhon rëiki : i︠a︡ponskie legendy o chudesakh : svitoki 1-ĭ, 2-ĭ i 3-ĭ] санкт-петербург [St. Petersburg] 1996 (гиперион; Hyperion)
  • ; Nihon ryoiki: Cronache soprannaturali e straordinarie del Giappone; (Carrocci Ed.); 212 S.; ISBN 9788843052905. [«Se le conseguenze del bene e del male compiuti ci fossero sconosciute, come potremmo correggere le nostre cattive azioni e distinguere il bene dal male?». Con questo intento, il monaco Kyo-kai racconta centosedici storie di ricompense miracolose e atroci punizioni toccate a uomini e donne di ogni ceto sociale, pescatori, mercanti, mendicanti, finti monaci e santi autentici, principesse e imbroglioni, sovrani e contadine. Storie in cui il gusto per la narrazione trasforma spesso l’exemplum in fiaba e il lavoro del karma in una ruota di metamorfosi avventurose. Tradotta per la prima volta in italiano, quest’opera, scritta probabilmente tra l’810 e l’824, si rivela una lettura piacevolissima grazie al suo stile originale: scarno, a volte naïf, ma incredibilmente incisivo e realistico anche per gli standard moderni.]
  • ; Nhật bản linh di̲ ký; Hà Nội 1999 (Nhà xuất bản Văn học), 539 S.

Westliche Lehrbücher für Kambun und Grammatik

Darüberhinaus sei auf Standardlehrbücher und -grammatiken für klassisches Japanisch (und Chinesisch) verwiesen.

  • ; Kambun 漢文の基礎; Grundlagen der klassischen sino-japanischen Schriftsprache; Wiesbaden 2004 (Harrassowitz); Sert.: Asien- und Afrika-Studien der Humboldt-Universität zu Berlin, 16 [ISSN 0984-9789]; ISBN 3-447-4902-2
  • ; An introduction to Kambun; Ann Arbor 1965 (University of Michigan)
  • ; The action-qualifying particles no and ga in the subordinate clauses of classical Japanese; [Tokyo ]. VI, 146 S.
  • ; Kambun – Ein Lehr- und Übungsbuch; Frankfurt u. a. (Peter Lang); Sert.: Europäische Hochschulschriften, Reihe 27, Band 62 [ISSN 0721-3581]; ISBN 3-631-31412-4
  • A grammar of classical Japanese; Chicago/Ill. (Culver Publ.); XIII, 206 S.
  • ; Abriß der japanischen Grammatik; Wiesbaden 1959 (Harrassowitz)
  • ; Transkriptionen der chinesischen und japanischen Sprache; München (K. G. Saur); ISBN 3-598-10789-7
  • ; Key to Classical Japanese – a List of Inflected and Uninflected Suffixes and Particles of th 7th and 8th Century; Leiden (Brill)
  • ; Heianchō bungaku to Kanbun sekai; Tōkyō Heisei 3 [] (Benseisha); 18, 627, 22 S.
GunshoNakada
Titel des Gunsho ruijū (li.) und der Ausgabe Nakadas (re.)

Fachwörterbücher, (sino-japanischer) Kanon und Lexika

  • ; Nihon kodai kanshoku jiten; T. (Takashina shoten). [„Lexikon zur Beamtenstellung im japanischen Altertum“]
  • ; The comparative Catalogue of Chinese Āganas und Pāli Nikāyas [Kampa shibu shiagon goshōroku]; Nagoya , Tōkyō
  • 仏具大辞典; Tōkyō [ill.]
  • Bukkyō taikei; Tōkyō , 64 Bde.
  • 仏教年表; Tōkyō 1994, ISBN 4-404-02090-2
  • ; Fan-tan yü – ein ch.-skr. Wörterbuch aus dem Taishō-Tripitaka; Bonn 2004 [Diss.]
  • ; Buddhist Scriptures – A Bibliography; NY, London 1982 (Garland)
  • 大日本寺院総覧; Tōkyō 1966, 2 Vol.
  • Digitale Bibliothek; Lexikon des Buddhismus; Berlin (Directmedia) 1 CD-ROM, ISBN 3-89853-448-0 [UVP: €15; ca. 1200 Stichworte; Benutzerinterface unintuitiv. Such- und Blätterfunktionen bedingt brauchbar.]
  • ; Letter from Tokyo: The Horsemen of Yamato; Science News, Vol. 113, No. 22 (), S. 364-6.[Exkurs: Korea]
  • ; Event and Process in the Founding of Japan: The Horserider Theory in Archeological Perspective; Journal of Japanese Studies, Vol. 9, No. 2 (), S. 265-95. [Exkurs: Korea]
  • ; Hand-Book of Chinese Buddhism, with vocabularies of Buddhist terms …; London ²1888 (Trübner) [von Bohner häufig zitiert. Überholt!]
  • ; Buddhastatuen Who is Who – Ein Wegweiser zur Ikonographie von japanischen Buddhastatuen; Kamakura [Gebundene Photokopien. Illustrationen Reproduktionen aus jp. Standardwerken. Geeignet, falls keine Japanischkenntnisse. Vertrieb privat: eMail: "gokuraku[AT]po.harenet.ne.jp"; US$ 50]
  • ; Buddhistische Zeremoniale (kōshiki) und ihre Bedeutung für die Literatur des japanischen Mittelalters ; Stuttgart (Steiner); IV, 318 S.; ISBN 3-515-07147-4 . [Saichō; Kukai]
  • ; The uses of Adjective Stem as Adverb in Nara Period – the relation between meaning and form; jp. in: Machikaneyama Ronso, Vol. 38 (), S. 17-
  • ; Trade-Buddhism: Maritime Trade, Immigration, and the Buddhist Landfall in Early Japan; Journal of the American Oriental Society, Vol. 119, No. 2 (1999), S. 280-92
  • ; ; A dictionary of Chinese-English-Japanese Buddhist Terms (中英日仏辞典); Tōkyō [Nur bedingt brauchbar.]
  • ; 例文仏教大辞典; Tōkyō , ISBN 4-09-508111-2
  • Japanese-English Buddhist Dictionary日英仏教辞典; Tōkyō (Daitō)
  • 京都・山城 寺院神社大事典; Tōkyō 1997 (Heibunsha) [Verzeichnis sämtlicher Tempel und Schreine in Kioto und Yamashiro.]
  • 時代別国語辞典 Jidai betsu kokugo jiten; Tōkyō (Sanseidō) [Zum NR wichtig der erste Band, zur Sprache der Nara-Zeit.]
  • ; Shomin seikatsu to kizoku seikatsu (庶民生活と貴族生活. 飛鳥--平安); T.  (Kawade Shobō Shinsha); 245, 21 S.; Sert.: Nihon seikatsu bunkashi (日本生活文化史), 2. [„Das Leben des Volkes und der Herrschenden – von der Asuka- bis zur Heian-Ära.“ Reich illustriert, hinsichtlich der Asuka/Fujiwara-kyō durch die Erkenntnisse der Ausgrabungen in den 1990ern teilweise überholt.]
  • ; Der Buddhismus in Japan; Tübingen (Mohr Siebeck); ISBN 978-3-16-150492-1
  • ; ; ; Multilingual Dictionary of Chinese Buddhism – Mehrsprachiges Wörterbuch des chinesischen Buddhismus; München (iudicium), Sert.: Buddhist Studies, 3; ISBN 3-89129-692-4 [Etwas schwierig zu benutzen, inhaltlich jedoch ausreichend. eMail: Herausgeber: "Gregor.Paul[AT]t-online.de"]
  • Konkuyaku dai zōkyō; Tōkyō 1917-21, 30 Bde.
  • ; Midzuho-gusa, Segenbringende Reisähren. Nationalroman und Schilderungen aus Japan; Leipzig ; 3 Bde.
  • ; Galloping along with the Horseriders: Looking for the Founders of Japan; Journal of Japanese Studies, Vol. 1, No. 2 (), S. 217-254
  • ; Hōbōgirin: Dictionnaire Encyclopédique du Buddhisme d’après les Sources chinoises et japoneses; Tōkyō (Maison Franco-Japonaise) [Bisher erschienen bis Band 7: „Dai-“. Hervorragend in Aufmachung und Inhalt. Ursprünglich auf etwa 12 Bände angelegt und englische Übs. geplant. Band 1 erschien 1929, … 6: 1983, 7: 1994. Für die Auslieferung des letzten Bandes wurde angeblich ein gewisser Maitreya unter Vertrag genommen ]
  • ; Aya und Hata; Wiesbaden [Frühgeschichte kulturtragender Einwanderer.]
  • ; Dai Nihon zoku zōkyō sōmokuroku 大日本續藏經総目録; Tōkyō 1967 (Zōkyō Shoin); [Abk.: ZZ]
  • ; Shōwa shinsan kokuyaku dai zōkyō; Tōkyō 1919-21, 50 Bde. [Saubere Scans einiger Bände sind von der chinesischen Abteilung University of Toronto auf archive.org eingestellt, deren automatisierte Titelerfassung hat jedoch Sonderzeichen gelöscht, so daß über „Shwa …“ in dieser Teilsammlung (oder besser dem alphabetischen Titelindex) zu suchen ist.]
  • ; Shōwa shinsan kokuyaku dai zōkyō zoku no bu; Tōkyō 1936-48, 59 Bde.
  • ; A catalogue of the Chinese Translation of the Buddhist Tripitaka; Oxford . [Abk.: NJ]
  • ; Dainihon Bukkyō zensho; Tōkyō 1911–22, 151 Bde.
  • Nihon kodai/chūseishi tosho mokuroku 日本古代・中世史図書目録; T. (Nichigai Associates)
  • Nihon rekishi chimei taikei 日本歴史地名大系; T. (Heibonsha); 48 + 2 Register-Bde. [Ortsnamen nach Präfekturen Nord-Süd; Nara-Yamato = Bd. 31]
  • Nihon seimei yomifuri jiten 日本姓名よみふり辞典; T. , 2 Bde. [Namenslesungen]
  • ; The Modern Reader’s Japanese-English Character Dictionary; Rutland VT (Tuttle), ISBN 0-8048-0408-7 [Der „alte“. Soweit mit der vorhandenen Software einzelne Zeichen nicht darstellbar waren, wurde auf die Numerierung dieses Werks zurückgegriffen (Abk. N), da „Morohashi“ für die meisten Leser nicht zugänglich sein dürfte. Daraus (nach heutigem Wissensstand nicht 100%ig korrekt): Regierungszeiten und Ära-Namen [286k] das Nihon Ryōiki betreffend.]
  • 日本仏教史辞典; Tōkyō (Yoshikawa Kōbuken), ISBN 4-642-01334-2
  • ; Gō betsumei jiten kodai-kinsei 号別名辞典 古代―近世; T. , 3 Bde. [Namenslesung Konkordanz]
  • ; Dictionnaire des Sources du Japon Classique; Paris (De Boccard)
  • ; Māhāyana Texts Translated into Western Languages – A Bibliographical Guide; Köln (Brill i.K.), ISBN 3-923956-13-4
  • ; The role of poetry in classical Japanese literature: a code and discursivity analysis; Tallinn (Eesti Humanitaarinst; Helsinki, Univ., Diss., 1994); Sert.: Acta Collegii Humaniorum Estoniense, 1; [Lyrik Geschichte 794-1192]
  • ; Narachō-jidai no kokugo 1961 (Sanseidō)
  • ; ; A Dictionary of Chinese Buddhist Terms with Sanskrit and English Equivalents …; London 1937 (Kegan Paul, Trench, Trubner). (mit Kanji); vom heutigen Wissensstand teilweise überholt, jedoch oft grundlegend und informativ; Teil des Digital Buddhist Dictionary.
  • ; Mensch und Tier im japanischen Sprichwort; Shanghai 1945 (Max Nössler & Co.)
  • ; ; ; Nihon kodai jinmei jiten 日本古代人名辞典; T. 1958-77; 7 Bde.
  • ; Dainippon Josei-jimmei-jissho; T. 1942
  • ; Layers of Words and Volcanic Ash in Japan and Korea; Journal of Japanese Studies, Vol. 27, No. 1 (), S. 81-111
  • ; Narachō bumpōshi; (Hōbunkan)

Kunst, Landeskunde und Geschichte Japans

Es kann nicht Sinn und Zweck dieser Seite sein, auch nur ansatzweise einen Überblick über Werke zu geben, die zu und über Japan geschrieben worden sind. Die nachfolgenden Bibliographien mögen als Anregung verstanden sein, sich zu entsprechenden Themen selbst einen Überblick zu verschaffen.
Weiterhin sind meisten derjenigen Titel aufgeführt, die innerhalb der Anmerkungen zu den Legenden erwähnt sind.

Bibliographien u.ä.:

  • ; Bibliography of Materials on the Ainu in European Languages; Sapporo 1991 (Sapporodo) [1122 Eintr. 1565-1988]
  • ; Japanbezogene Bibliotheken im deutschsprachigen Raum; Köln ³2002 [Gegen Rückporto bei: Jap. Kulturinstitut, Universitätsstr. 98, 50676 Köln. [eMail: bibl[AT]jki.de]
  • ; Einführung in das Studium der japanischen Geschichte; Darmstadt (Wiss. Verl.-Anst.); ISBN 3-53408876-X
  • (9. Jhdt.); ; Nihonkoku genzaisho mokuroku; T. (Meicho shuppan) [Bibliographie der bis 891 nach Japan gebrachten chinesischen Bücher.]
  • ; ; Grundriß der Japanologie; Wiesbaden (Harrassowitz); Sert: Izumi, 7, ISSN 0937-2008
  • ; Stalph, Jürgen (Hg.); Japanbezogene Bibliographien in europäischen Sprachen. Eine Bibliographie; München 1991 (iudicium), ISBN 3-89129-391-7 [1771 Einträge]
  • ; The Yogācāra-School of Buddhism – a bibliography; Metuchen NJ 1991 (ATLA), ISBN 0-8108-2502-3
  • ; ; Japanische Sprache und Schrift. Eine Bibliographie des in deutscher Sprache veröffentlichten Schrifttums. Mit zwei Anhängen: I. Rezensionen, II. Ainu-Sprache; München (iudicium), ISBN 3-89129-399-2

Referenzen in den Anmerkungen jedoch nur Texte, die für mehr als eine Legende relevant sind (ebensowenig Sutren-Texte, zu denen sich mehr in den jeweiligen Exkursen findet):

  • ; Yamato – der Sendungsglaube des japanischen Volkes; Frankfurt 1936 (Societäts-Verlag)
  • ; Buddhist Hagiography in Early Japan; Abigdon (Routledge Curzon); ISBN 0-415-32245-6v [mit ausführlicher Bibliographie. Auch mit den relevanten NR-Legenden, dabei jedoch Schwächen (stellenweise haarsträubend) in den Übersetzungen (Da die Widmung – wie so oft bei japanologischer Forschungsliteratur – auch den Namen der japanischen Ehefrau aufführt, kann wohl davon ausgegangen werden, daß ihre Hand im Hintergrund mitgewirkt hat. Die Schwächen bzgl. Kenntnissen der Klassiker werden dadurch auch nicht kaschiert.); II, 7, Exkurs: Gyōgi]
  • ; Kokumin Nenju gyō – Das Jahr im Erleben des Volkes; Tōkyō 1926 (OAG) [II, 7 u. a.]
  • ; Gateway to Japan; Honululu (University of Hawaii Press); 184 S.; ISBN 0-8248-2971-9. [Exkurse: Dazaifu, Ritsuryō]
  • ; The Rising Sun in the Land of Snows; New Delhi (Ardash); ISBN 81-8713-897-1 [Japanische Pilger/Spione in Tibet vor 1950]
  • ; A Biographical Dictionary – The Japanese Student-Monks of the Seventh ans Early Eighth Centuries; München (iudicium), ISBN 3-89129-693-2 [Ergänzende biographische Details zu genannten Mönchen, haupts. in Fasz. I. Nützlich, jedoch manchmal unzureichende Umrechnung der japanischen Daten.]
  • ; National treasures of Japan: catalogue of art objects registered as national treasures for the years; T. (Benridō) [versch. Serien , mehrbändig]
  • ; 国宝事典 (Kokuhō jiten); T. (Benridō); 21, 495 S.
  • ; Korean Impact on Japanese Culture; Elisabezh NJ, Seoul (Hollym), ISBN 0-930978-34-5
  • Dettmer, Hans A.; Der Yōrō-Kodex: Die Gebote; Wiesbaden ; 2 Bde.; ISBN 978-3-447-05940-4 Ausgiebig genutzt zur Abfassung des Exkurses: Ritsuryō. Kann sicher als Krönung des Lebenswerkes von Prof. Dettmer gelten, vervollständigt und faßt seine bisherigen Arbeiten zu dem Gesetzeswerk zusammen, ist daher ein guter – wenn auch nicht preisgünstiger – Ersatz für seine früheren Werke zu Teilaspekten:
    • * Die Steuergesetzgebung der Nara-Zeit; Wiesbaden 1959 (Harassowitz; Diss. LMU)
    • * Die Urkunden Japans vom 8. ins 10. Jahrhundert; Band 1: Die Ränge; Wiesbaden ; ISBN 3-447-01460-1]
    • * Die Maßeinheiten der Nara-Zeit; Japonica Humboldtiana 9 (), wurde mit minimalen Änderungen in die Einleitung zum Bd. 1 des Hauptwerks 2009 übernommen.
  • Dien, Albert (Hrsg.); Pei ch’i shu – Biography of Yen Chih T’ui; Bern, Frankfurt, München (Lang) [I, 11]
  • ; Jātakam, Wiedergeburtsgeschichten; Leipzig , 7 Bde [II, 16; steht auf mindestens 2 Websites vollständig online zur Verfügung]
  • ; Shugendō, the traditions of En no Gyōja, and Mikkyō Influence; in: Studies of Esoteric Buddhism and Tantrism, Kōyasan (Kōyasan Uni); S. 297-317 [I, 28; Exkurs: Yamabushi]
  • ; Dōshō – Leben und Wirken eines japanischen Buddhisten; Frankfurt 1995 (Peter Lang) [I, 22]
  • ; Japanese Buddhism; London 1935, 1959 (Kegan, Paul) [darin besonders Kap. 7 und 8: “History of jap. Buddh.” Detaillierter ist Kleine (2011).]
  • ; Japanische Regierungs- und Verwaltungsbeamte des 8.-10. Jahrhunderts …; Wiesbaden , 2. Bde.; ISBN 3-447-04308-3 (A) [Ohne Kenntnis von Dettmer (1972) nicht verständlich. Miserable Präsentation durch grauenhaftes Layout und mangelhaftes Lektorat. Nur bedingt als Nachschlagewerk nutzbar.]
  • ; Japanese Festivals as Calender Lore; Tōkyō 1933 (Kyobunkan)
  • ; Severe asceticism in early Daoist religion; Vancouver 1994 (Diss.; Uni British Columbia) [Exkurs: Yamabushi]
  • ; Miracles of Books and Body; Berkeley (Univ. Calif. Press); 270 S.; ISBN 978-0-520-26561-5. [Setsuwa allgemein; Einl. 6]
  • ; Why Establish A New Capital? Japan’s Forgotten Capital; Leiden (Brill); ISBN 9789004166004. [Erwähnt die NR-Legenden im Kap. 2.]
  • ; Die Lehre des Buddho; reprint: Wiesbaden (Löwit) [14 Auflagen vor 1945; II, 29 u. a.]
  • ; Der Ursprung der japanischen Vinaya-Schule Risshū 律宗 und die Entwicklung ihrer Lehre und Praxis; Göttingen (Cuvillier)
  • ; Beiträge zur Geschichte der Göttin Lakṣmi; Leipzig (Harassowitz)
  • ; The Discipline in Four Parts: Rules for Nuns according to the Dharmaguptakavinaya; Delhi (Motilal), 3 Bde.
  • ; Living Buddhist Statues in Early Medieval and Modern Japan; New York (Palgrave); ISBN 9780230607149. [“Straddling the divide between art history and religious studies, this compelling study examines several surprising functions of Buddhist statues, all of which helped rapidly disseminate Buddhist beliefs among the populace in tenth and eleventh century Japan. Using ethnographic data drawn from present-day fieldwork and marshalling ancient textual evidence, Horton reveals the historical origins and development of modern Japanese beliefs and practices.”]
  • ; Jigoku zoshi; Nippon emakimono zenshū, Band 6; Tōkyō [Bildliche Darstellung buddhistischer Höllen auf jap. Rollbildern (emaki).]
  • Illustrated catalogue of a special loan exhibition of art treasures from Japan, held in conjunction with the tercentenary celebration of Harvard Univ. Sept – Oct. 1936 ; (Mus. of Fine Arts,); XIV, 101 S.
  • ; Three Years in Tibet; Madras ; Reprints: Delhi 1995 (Book Faith India), ISBN 81-7303-036-7. Bangkok (Orchid Press), ISBN 974-524-014-1.
  • ; ; 代朝鮮佛と飛鳥佛 [Kodai Chōsen-butsu to Asuka-butsu], Ancient Korean Buddhist sculpture and Asuka-Hakuhō Buddhist sculpture; T.  (Azuma Shuppan);  S. [Kunstgeschichte. “ Summary and legends also in English.”]
  • ; Biographical Dictionary of Japanese History; Tōkyō (Kodansha)
  • ; Fujiwara no Nakamaro; Tōkyō (Yoshikawa kōbunkan) [II, 40; III, 38]
  • ; Nihon kodai seijishi no kenkyū; Tōkyō (Iwanami) [I, 25]
  • ; En no Gyoja: the legend of a holy man in twelve centuries of Japanese literature; Ann Arbor, Mich. (Univ. Microfilms Internat); VII, 573 S. [Madison, Univ. of Wisconsin, Phil. Diss. v. 1989] [I, 28; Exkurs: Yamabushi]
  • Der Brandner Kaspar und das ewige Leben [II, 24]
  • (= Kukai; Begründer des Shingon): Moderne japanische Textausgaben, Kommentare bzw. Biographien im Exkurs zur Shingon-shū
  • ; Die Kulturorganisation des japanischen Dorfes; Wien (Beaumüller), Sert.: Archiv für Völkerkunde, 7 [Zu Merkendes]
  • ; Buddhistische Märchen aus dem alten Indien (Jātakas in Auswahl); Neubiberg (Schloß) [II, 16]
  • ; Folk Elements in Burmese Buddhism; Rangoon s.n. [ca. 1960] [III, 24]
  • ; [Erläuterungen von ]; 37 Gedichte; Hamburg 1965 (Hofmann & Campe), München (dtv) [zur Prosodie des sino-japanischen Gedichts]
  • ; Temples and Sutras: Nara Japan's National Defense System; (Diss);  S.; Online .
  • ; The four great temples: Buddhist archaeology, architecture, and icons of seventh-century Japan; Honolulu (Hawaii University Press); XVII, 328 S.; ISBN 978-0-8248-3114-1. [Kunstgeschichte, Archäologie.]
  • ; Hakuhō sculpture; Lawrence (Spencer Museum of Art, the University of Kansas); XV, 128 S.; ISBN 978-0-295-99130-6. [Beschreibung und sw-Abb. von 50 Buddha-Statuen von 650-710. Exkurs: Yakushi-ji]
  • ; Commentary on the Meaning of the Lotus-Sutra; Berkeley [2007 „in Vorbereitung“] (Numata Center for Buddhist Translation) [I,4; II, 15 u. a.; unkommentierte Übersetzung des S.T. zugeschriebenen Hokke-gishō vom Übs. als “probably the most boring Buddhist book” bezeichnet (private Kommunikation).]
  • (Red. von H. Bohner); Tanabata, das Sternenfest; Hamburg (O. Meissners Verl.), 155 S., 3 [1 farb.] Taf.; gr. 8° [I, 30]
  • ; Ancient Japanese Nobility – The Kabane Ranking System; Berkeley 1974 (Univ. of California Press), Sert.: Occasional Papers 7; ISBN 0-520-09494-8 [Vgl. Exkurs: Ritsuryō]
  • ; Japan’s First Bureaucracy; Ithaca NY , Sert.: Cornell University East Asia Papers, 19 [Zu Merkendes; Exkurs: Ritsuryō. Durch Dettmer (2009) überholt.]
  • ; Übernahme der chinesischen Kultur in Japans Altertum; Münster (Lit); 352 S.; ISBN . [Diss. Bonn, 2011. Sert.: Bunka Wenhua, 22. Etwas unkritisch bzgl. dem Nihon Shoki. Begründet Abweichungen von h. M. nicht immer überzeugend oder sorgfältig. Ein Schwerpunkt ist die Einführung der Onyō-Divination.] [Exkurse: Korea, Ritsuryō-Staat, Zeitrechnung]
  • ; Spiel und Sport am japanischen Kaiserhof im 7.-14. Jhdt; München ; ISBN 3-89129-290-2 [II, 40]
  • ; Wirtschafts- und Technikgeschichte Japans; Leiden 1988 (Brill); ISBn 90-04-08650-1
  • Nara Kokuritsu Hakubutsukan; 仏教說話の美術 (Bukkyō setsuwa no bijutsu); Nara (思文閣出版); 372 S.; ISBN 4784208453. [“Catalog of an exhibition held at Nara National Museum, Apr. 28–May 27, 1990. Summary, and list of exhibits also in English.” Hochwertig aufgemacht, farbige und s/w-Abbildungen illuminierter Setsuwa-Mss.]
  • ; The Classification of Buddhism Bukkyō Kyōhan; Wiesbaden (Harrassowitz), ISBN 3-447-03373-8; [Stand des Werkes ca. 1940; Vor. III; II, 21; Lotus-Sutra, auch Exkurs: Lotus-Sutra]
  • ; Tōdaiji and Nara Imperium; Michigan [Diss.] [enthält engl. Übs des sōniryō. Einl., II, 7]
  • ; Korean Contributions to Agriculture, Technology, and State Formation in Japan: Archaeology and History of an Epochal Thousand Years, 400 B.C. - A.D. 600; Asian Perspectives, Vol. 46 (2), S. 404-59 (, 24 MB)
  • ; 奈良朝時代民政經濟の數的硏究: 附諸國人口·斗量·衣食住 (Nara-chō jidai minsei keizai no sūteki kenkyū); (Fuzanbō); 6, 15, 736 S. [Die erste grundlegende Studie zu Bevölkerung, Lebensbedingungen usw. im Altertum. Allgemein gelten heute die Angaben zu Bevölkerungszahlen etc. als zu hoch angesetzt.]
  • ; Maitreya the furture Buddha; Cambridge [II, 23 u. a.]
  • ; The Beginning of Pure Land Buddhism in Japan: From its Introduction through the Nara Period; Japanese Religions, Vol. 31, Nr. 1, S. 1-22.
  • ; Some Revisions of the Ancient Japanese Chronology Ojin Tenno Period; Monumenta Nipponica, Vol. 8, No. 1/2 (1952), S. 1-14
  • ; Emishi; Tōkyō 1986, ISBN 4-12-100804-9 [Vgl.: Exkurs: Emishi]
  • ; ; Das Zeitbewußtsein der Japaner im Altertum; Wiesbaden 1993 (Harrassowitz); Sert.: Studies in Oriental Religion, 27; ISBN 3-447-03413-0 [Der Band dürfte für die meisten Leser Zeitverschwendung sein! Von S. Steevenrup in MN rezensiert. Vgl: Exkurs: Japanische Zeitrechnung]
  • ; Philosophy of Buddhism; New Dehli 1997 (Mohit), ISBN 81-7445-031-9
  • ; The excavation of ancient palaces and capitals; Acta Asiatica 63 (1992), S. 87–98
  • ; Amtsstile im frühstaatlichen Urkundenwesen des japanischen Verwaltungsrechts (Kushiki ryō); Japonica Humboldtiana, Vol. 11 (2007) [„Der Text basiert auf dem Kommentarwerk Auflösungen zu den [Verwaltungs]anweisungen (Ryô no gige) in der Variante der heutigen Kabinettsbibliothek. Diese war früher im Archiv Momijiyama Bunko tradiert.“ Ritsuryō; Kabane]
  • ; Landprovisions of Taihō Riō; TASJ 1880, S. 145 [Vortrag vom 9. Dez. 1879]
  • ; Ancient Buddhism in Japan – Sutras and Ceremonies in Use in the 7th and 8th Centuries A.D. and their History in Later Times; Paris (Paul Geuthner) und Leiden (Brill) 1928-31, 1935; 2. Bde.; Sert.: Buddhaica, Documents et Travaux pour l'etude du Bouddhisme I; [Diesem Werk wurden weiterführende Informationen zu Sutren und buddh. Gebräuchen entnommen. Online bei ]
  • ; On Yuan Chuang's Travels in India; London 1904–5 (Royal Asiatic Soc.), 2 Bde. [Vgl. die Exkurse zu anderen Indienpilgern: Exkurs: I-chingExkurs: Hsüan-tsang]
  • ; Prinz und Derwisch. Indischer Roman, enth. die Jugendgeschichten Buddhas in hebr. Darstellung aus dem Mittelalter … [prä-1923]
  • ; Kungfutse Gespräche: Lunyü; Jena 1945; Köln 1981 (Diedrichs); (Erst nach dem zweiten Weltkrieg haben Textanalysen gezeigt, daß das Lun-yü – jahrtausendelang die unkritisch vereehrte „heilige Schrift“ ostasiatischer Staatdoktrin – eigentlich das Werk eines moderaten Konservativen ist, der dem zur Zeit des Schreibens im fast vollendeten Übergang von der Sklavenhaltergesellschaft zur feudalen Staatsordnung (begonnen um 770 zur westl. Zhou, vollendet um 475 v.u.Z.) Einhalt gebieten will; seine häufigen Ausfälle gegen „schönredende“ reformistische Rhetoren zeigen das. [Vgl. z. B. [Einl. 04; Kung = Pinyin: Kong, Qiu. ]
  • ; Liä Dsi: das wahre Buch vom quellenden Urgrund; die Lehren der Philosophen Liä Yü Kou und Yang Dschu; Jena 1921 (Diederichs); Köln 1981 (Diedrichs gelbe Reihe, 28); 2007 (Anaconda), ISBN 978-3-86647-083-5; EST: Ch’ung-hsü-chên-ching; engl.: The secret of the golden flower a Chinese book of life; London 1931; [Einl.]
  • ; Die Lehrgespräche des Meisters Meng K’o; Köln 1981 (Diederichs)
  • ; Toki [Nipponia Nippon]; Tōkyō 1983 [II, 17]
  • ; ; Family Instructions for the Yen Clan [Yen-shih-chia-hsün; Pinyin: Yan shi jià; xun; 6 Jhdt.]; Leiden 1968 (Brill) [I, 11]
  • ; Dōkyō Tōkyō 1963 (Yoshikawa kōbunkan) [III, 38]

Lotus-Sutra in westlichen Sprachen (Saddharma-puṇḍarīka-sūtra)

Vergleichsweise detaillierte bibliographische Informationen zu diesem in der Tendai-Schule und ihren Ablegern wichtigen Sutra finden sich nun in einem Abschnitt im Exkurs Lotus-Sutra.