日本霊異記
„Legenden aus der Frühzeit des japanischen Buddhismus“ – übersetzt von Hermann Bohner

日本霊異記 Nihon Ryōiki

Ort:

Legenden aus der Frühzeit des japanischen Buddhismus

übersetzt von Hermann Bohner, für das Internet 2006 aufbereitet und kommentiert von „Adi Meyerhofer“

Urheberrechtliches und Impressum

Webseitendesign und Anmerkungen des Verfassers

Das Design dieser Seite, die Texte der „Exkurse“ und die Anmerkungen des Webseitengestalters (innerhalb der Textseiten in dieser Farbe dargestellt (und im einleitenden HTML-tag teilweise mit „class=am“ gekennzeichnet) unterliegen der nachfolgenden Creative Commons License (CPL):

Creative Commons Deed

Namensnennung, NichtKommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Sie dürfen:

  • den Inhalt vervielfältigen, verbreiten und öffentlich aufführen
  • Bearbeitungen anfertigen

Zu den folgenden Bedingungen:

  • Creative Commons Name Namensnennung. Sie müssen den Namen des Autors/Rechtsinhabers nennen.
  • Creative Commons No Euro Keine kommerzielle Nutzung. Dieser Inhalt darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Eine kommerzielle Nutzung liegt insbesondere dann nicht vor, wenn dieser Text vollständig in ein geschlossenes bibliothekarisches oder universitäres Netzwerk eingestellt wird.
  • Creative Commons Same Weitergabe unter gleichen Bedingungen. Wenn Sie diesen Inhalt bearbeiten oder in anderer Weise umgestalten, verändern oder als Grundlage für einen anderen Inhalt verwenden, dann dürfen Sie den neu entstandenen Inhalt nur unter Verwendung identischer Lizenzbedingungen weitergeben. Im Falle einer Verbreitung müssen Sie anderen die Lizenzbedingungen, unter die dieser Inhalt fällt, mitteilen.

It's simply unbelievable how much energy and creativity people have invested into creating contradictory, bogus and stupid licenses...
– Sven Rudolph about licences in debian/non-free.

Die gesetzlichen Schranken des Urheberrechts bleiben hiervon unberührt.
Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung des Rechtsinhabers aufgehoben werden. Das Commons Deed ist eine Zusammenfassung des Lizenzvertrags in allgemeinverständlicher Sprache.

Das „Commons Deed“ ist kein Lizenzvertrag. Es ist lediglich ein Referenztext, der den zugrundeliegenden Lizenzvertrag übersichtlich und in allgemeinverständlicher Sprache wiedergibt. Das Deed selbst entfaltet keine juristische Wirkung und erscheint im eigentlichen Lizenzvertrag nicht. Bitte klicken Sie hier, um die vollständigen juristischen Lizenzbedingungen einzusehen. Creative Commons und Creative Commons Deutschland sind keine Rechtsanwaltsgesellschaften und leisten keine Rechtsberatung. Creative Commons und Creative Commons Deutschland sind keine Vertragsparteien des zugrundeliegenden Lizenzvertrages und sind Ihnen oder Dritten gegenüber nicht haftbar für Schäden jedweder Art, die aus Verwendung des Commons Deeds sowie des zugrundeliegenden Lizenzvertrages resultieren könnten. Der Lizenzgeber stellt den Inhalt zur Verfügung. Creative Commons und Creative Deutschland übernehmen keinerlei Gewährleistungen im Zusammenhang mit dem Lizenzgeber. Bitte klicken Sie hier für unsere FAQs.

Lizenzgeber und verantwortlich i.S.d. TMG:

Spam

Adolph Meyerhofer, München
eMail:  Spamproof eMail
[Hinweis: Der Webseitengestalter hat zuviel Glück in der Liebe, um Angebote von tausenden Pornofilmen gebrauchen zu können; ebensowenig benötigt er dabei als Hilfsmittel Viagra-Großpackungen. Weiterhin hat er auch Glück im Spiel, ohne Online-Casinos aufsuchen zu müssen. Außerdem ist er der Ansicht, daß in Nigeria angeblich hinterzogene Millionen, nicht für URGENT BUSINESS PROPOSALS gebraucht werden sollten, sondern den dortigen Armen zustehen. Bitte haben Sie daher Verständnis, daß auf derartige Angebote per eMail leider nicht eingegangen werden kann.]

Regiert sein, das heißt unter polizeilicher Überwachung stehen, inspiziert, spioniert, dirigiert, mit Gesetzen überchüttet, reglementiert, eingepfercht, belehrt, bepredigt, kontrolliert, eingeschätzt, abgeschätzt, zensiert, kommandiert zu werden durch Leute, die weder das Recht noch das Wissen noch die Kraft dazu haben [...] Regiert sein heißt, bei jeder Handlung, bei jedem Geschäft, bei jeder Bewegung notiert, registriert, erfaßt, taxiert, gestempelt, vermessen, bewertet, versteuert, patentiert, lizensiert, autorisiert, befürwortet, ermahnt, behindert, refomiert, ausgerichtet, bestraft zu werden. Das heißt, unter dem Vorwand der öffentlichen Nützlichkeit und im Namen des Allgemeininteresses ausgenutzt, verwaltet, geprellt, ausgebeutet, monopolisiert, hintergangen, ausgepreßt, getäuscht, bestohlen zu werden; schließlich, bei dem geringsten Widerstand, beim ersten Wort der Klage unterdrückt, bestraft, heruntergemacht, beleidigt, verfolgt, mißhandelt, zu Boden geschlagen, entwaffnet, geknebelt, eingesperrt, füsiliert, beschossen, verurteilt, verdammt, deportiert, geopfert, verkauft, verraten, und obendrein verhöhnt, gehänselt, beschimpft und entehrt zu werden. (Proudhoun zit. n. Guérin 1967: 17f)

In Deutschland gilt seit dem 13. September 2003 das erweiterte Urheberrecht. Entsprechend dem „Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft:“ macht sich strafbar, wer – ganz gleich ob gewerblich oder privat, entgeltlich oder unentgeltlich – Daten im Internet zum Download anbietet und verbreitet, ohne hierzu berechtigt zu sein. Es wird darauf hingewiesen, daß die obige Creative Commons-Lizenz bereits ein sehr weitgehendes Verbreitungsrecht enthält. Es wird gebeten, diese geringfügigen Einschränkungen zu beachten.
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesem Inhalt distanziert.
Der bezeichnete Verfasser dieser Homepage weist darauf hin, daß ausschließlich er – und insbesondere nicht der Betreiber des Servers – für den Inhalt dieser Seite verantwortlich ist. Der Verfasser distanziert sich jedoch hiermit ausdrücklich von den Inhalten von hierzu verlinkten Seiten, da er keinen Einfluß auf deren Inhalt hat. Desweiteren wird darauf hingewiesen, daß ein Verweis ("link") aus 2 Teilen besteht:

  1. der Erwähnung des fremden Inhalts (formuliert im Verweistext) und
  2. einer Meta-Information, nämlich zum Fundort des fremden Inhalts ("URL").

Den Zugang zum fremden Inhalt stellt aus technischer Sicht nicht der Anbieter des Verweises her, sondern der Anwender (= Leser), indem er durch Anklicken des Verweise sich bewußt zu der Seite mit dem fremden Inhalt bewegt. Solches Verhalten liegt außerhalb der Kontrolle des Verfassers, eine Verantwortung dafür kann daher keinesfalls akzeptiert werden. Ein Link erschließt, vergleichbar einer Fußnote, nur zusätzliche Informationsquellen. Mithin wird darauf hingewiesen, daß ausgebrachte Links auf diesem Webangebot ausschließlich der Wissensvermittlung dienen und der Gestalter sich deren Inhalt keinesfalls zu eigen machen will. Für alle gegebenen externen Verweise, also außerhalb zenwort.de liegenden Ziele, gilt:

Sind in einem im Internet veröffentlichten, seinem übrigen Inhalt nach dem Schutz der Presse- und Meinungsfreiheit unterfallenden Beitrag elektronische Verweise (Links) auf fremde Internetseiten in der Weise eingebettet, dass sie einzelne Angaben des Beitrags belegen oder diese durch zusätzliche Informationen ergänzen sollen, so werden auch diese Verweise von der Presse- und Meinungsfreiheit umfasst.
(BGH, Urteil vom 14. Oktober 2010 – I ZR 191/08; Verfassungsbeschwerde nicht zur Verhandlung angenommen 30. Jan. 2012)

Weiterhin distanziert sich der Webseitengestalter auch von der totalen Überwachung, die die deutsche Regierung mittels Verfassungsschutz und Polizei im Rahmen der Telekommunikation und des öffentlichen Raumes zu praktizieren für nötig hält. Die Staatsform mag sich in den letzten 100 Jahren mehrfach geändert haben, die Methoden subtiler geworden sein, das Ziel der Unterdrückung und Ausbeutung des Volkes durch die herrschende Clique zu ihrer Bereicherung ist gleichgeblieben.

<皮肉>
Auszug aus einem japanischen Zeichenlexikon (Bezüge zum indischen Kaiser Aśoka [*290, reg: ?270-232 v.u.Z.] sind gewollt, zu anderen – eventuell ebenso vergangenen – Staatsformen rein zufällig und von der Drehrichtung abhängig.)

Hakenkreuz als japanisches Schriftzeichen
A. M.:

P.S.: An Günther Beckstein1 und seine „Knechte in grün2:“ 万歳! 万歳! 万々歳! („Banzai! Banzai! Ban-banzai!“). Mit Soellnerschem Gruß …

1) 馬鹿強情人
2) Der Verfasser verwendet für „grün“ hier das poetische Kanji für 'Jadegrün' [; Nelson: 3676].

</皮肉>


Datenschutzhinweis

Die bei der Bearbeitung von Anfragen über das Kontaktformular anfallenden Informationen, werden bis zur Erledigung der Materie gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.
Diese Seite verwendet keine Cookies außer für google analytics. Die Annahme von Cookies kann in den Einstellungen Ihres Browsers abgeschaltet werden.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet Datenkrümel, sog. „Cookies,“ Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Datenkrümel erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Diese Funktion ist auf dieser Seite standardgemäßig aktiviert.

Nur in Ausnahmefällen – die von Google nicht transparent dokumentiert sind – wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Welche weitergehenden Auswertungen Google für seine eigenen Zwecke vornimmt, ist nicht transparent dokumentiert. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Datenkrümeln durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, daß Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

Erfassung und Weitergabe von Informationen:
Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. Über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, daß Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden. Das zur besagten Speicherung zu aktivierende Skript erfordert ihre explizite Zustimmung, die durch das Anklicken des +1 Symbols erfordert.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.
Verwendung der erfassten Informationen:
Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den (sehr weit gefaßten und nach Meinung einiger Fachleute mit deutschem Recht eventuell nicht in Einklang stehenden) geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Dritte weiter.

TopSeitenanfang


Übersetzung des 日本国現報善悪霊異記

Der dieser Webseite zugrundeliegende Text:

Nippon-koku Gembō Zenaku Ryōiki (Nihon Ryō-i-ki): Legenden aus der Frühzeit des japanischen Buddhismus. Übersetzt, eingeleitet und erläutert von Dr. Hermann Bohner, Herausgegeben von OAG, unter Beteiligung der Ōsaka-Tōyōgakkai (Osaka Ostasiatische Gesellschaft), Tōkyō 1934

ist in der Zeitschrift Mitteilungen der deutschen Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens, als deren Band 27, 1934 – mit dem Verlagsort Tokio – erschienen.
Das japanische Urherberrechtsgesetz (Gesetz 49 vom 18. Mai 1978 i.d.F. des Gesetzes Nr. 92 vom 09. Juni 2004) schreibt in Art. 6 zwingend die Anwendung japanischen Urheberrechts für dort inkorporierte Körperschaften vor, auch wenn das Werk zeitgleich in einem anderen Land veröffentlicht wurde.
Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung betrug die Schutzfrist 30 Jahre (Gesetz 39 vom 04.03.1899). Das Urheberrecht der OAG ist mithin Ende 1964 erloschen. Daher wurde darauf verzichtet, von der OAG diesen Text autorisieren zu lassen.
Die Verweise auf Scans japanischer Originaltexte (besonders „Gunsho ruijū“ und „Maeda-bon“) in den einzelnen Kapitel, verweisen auf gemeinfreie Bearbeitungen.


Zitate Dritter

Wo, im Rahmen des wissenschaftlich Zulässigen (i.S.d. § 51 UrhG), andere Quellen zitiert wurden, verbleibt das Urheberrecht uneingeschränkt beim jeweiligen Rechteinhaber. Solche Rechteinhaber bzw. Quellen sind i.d.R. im einleitenden <HTML-tag> als 'title'-Attribut aufgenommen oder im Text besonders erwähnt. (Bei Abbildungen teilweise auch zusätzlich im .jpg-Kommentar.)
Soweit aus der engl. Übersetzung des Nihon Ryōiki von Nakamura Kyoko zitiert wurde, sind solche Zitate desweiteren in dieser Farbe hervorgehoben [und im einleitenden HTML-tag als 'class=dum' gekennzeichnet]. Das Urheberrecht dieser Zitate liegt bei bei der Verfasserin (1973/97).
Zitate in dieser Farbe [und im einleitenden HTML-tag als 'class=byl2' gekennzeichnet] stammen aus der Übersetzung ins moderne Japanisch von Nakada Norio, Tōkyō 1975. Das Urheberrecht liegt beim Verfasser. Nicht jedes Zitat ist wissenschaftlich exakt mit Seitenangaben belegt, jedoch ist der Urheber i.d.R. kenntlich gemacht.

Skripte, Bilder und Grafiken

Sämtliche Bilder und Graphiken sind vom Webseitengestalter geschaffen oder aus freien Quellen eingefügt, Bohners Werk enthielt keine. Benutzt wurden commons.wikimedia.org, Lizenz: Creative Commons Attribution/Share Alike, (Lizenz: CC: PD oder CC: BY) sowie tango.freedesktop.org. Vollkorn-Schriftart für Überschriften, Lizenz: Open Font License.
Skripte (zusammengefaßt und komprimiert): Lightbox.js von Lokesh Dhakar, Lizenz: CC-BY und Tooltip (v. 5.31) 2002 von Walter Zorn (†).

Bei einigen verwendeten Bildern konnte nicht festgestellt werden, ob (noch) ein Urheberrechtsschutz besteht, daher sind sämtliche Bilder dieser Seiten durch ein JavaScript mit einer Kopierschutzwarnung gesichert.
Sollte jemand der Ansicht sein, daß verwendete Texte oder Abbildungen zu unrecht bzw. ohne seine erforderlich Zustimmung verwendet worden sind, wird um Mitteilung – unter Beifügung entsprechender Nachweise – an die obige eMail-Adresse gebeten.