日本霊異記
„Legenden aus der Frühzeit des japanischen Buddhismus“ – übersetzt von Hermann Bohner

日本霊異記 Nihon Ryōiki

Ort:

„Zu Merkendes“

H. B. hat in seinem Original von 1934 vergleichsweise weitreichende Kenntnisse des japanischen Altertums vorausgesetzt und nur einen kurzen Abschnitt „Zu Merkendes“ in der Einleitung gegeben. Dieser war in früheren Versionen der Webpräsentation hier als „Einleitung, Teil 8“ gegeben worden. Durch die zahlreichen Ergänzungen war besagter Abschnitt zu groß geworden. Es hat sich daher als nötig erwiesen diesen in verschiedene Teile zu trennen – auch im Lichte neuerer Forschung.

Die zum Verständnis notwendigen Details zur Staatsorganisation der Nara-Zeit sind in Exkurs: Ritsuryō (Gesetze und Verwaltung), Exkurs: Kabane (Sippenorganisation, Dienstgrade/Hofränge der Beamten und geistliche Ränge) zu finden.
Für ein tieferes Verständnis sei die Arbeit von Dettmer (2010) empfohlen.

Die auf der älteren Version dieser Webseite als Teil 8 der Einleitung präsentierten Hintergrundinformationen sind nun auch auf folgende „Exkurse“ verteilt:
a) Paläste der Asuka-Zeit, b) Kalender und Zeitrechnung, c) Mokkan, außerdem wurden zahlreiche weiterführende Abschnitte zum japanischen Buddhismus und seinen Hauptpersonen erstellt, die in der Übersicht der Exkurse gewählt werden können.