日本霊異記
„Legenden aus der Frühzeit des japanischen Buddhismus“ – übersetzt von Hermann Bohner

日本霊異記 Nihon Ryōiki

Ort:

I, 31. En

Hermann Bohner hat sich bei seiner Übersetzung des Nihon Ryōiki an den im Gunsho ruijū abgedruckten Text gehalten, der im wesentlichen der Zusammenstellung von Kariya Ekisai folgt. Dieser endet mit dem 31. En des ersten Faszikel.
Andere Quellen geben insgesamt 35 En. Diese sind auch von Nakamura ins Englische übertragen worden und deren Überschriften gegeben werden. Unten findet sich weiterhin, für diejenigen Leser, die selbst eine Übersetzung ins Deutsche vornehmen wollen, ein Scan des Kambun-Textes von Nakada [1975], sowie eine Textversion ohne Kaeriten-Lesehilfen.

On Attaining a Great Fortune Immediately Owing to Devotion to Kannon and Praying for a Share of Benefits


31. En aus der Druckausgabe des Nihon Ryōiki von Nakada, Norio, 1975

慇懃歸信觀音願福分以現得大福德緣
 御手代東人者,諾樂宮御宇勝寶應真聖武太上天皇之代,入吉野山修法求福.逕三年許,稱禮觀音名號曰:「南無.銅錢萬貫,白米萬石,好女多德施.」時從三位粟田朝臣之女,未通不嫁.其娘女於廣瀨之家忽然得病,匆匆痛苦無由差.粟田卿,遣使八方,令問求禪師優婆塞.遇東人而拜請令咒護.卿之女被咒力病愈.乃於東人發愛心,終交通也.親屬繫之東人,閉居構璅.女愛心不得忍,猶哭戀之,不離其邊.眷屬量定放乎東人.更為夫妻,合家財物,皆既施與.五位曰賜.後逕數年,其女將死.于時,語其妋曰:「今吾垂死,有一冀意.若聽許不也?其女者,東人之妻.妋者,其女之兄.」妋答曰:「隨意樂.」妹語之曰:「妾被東人之恩,猶長不忘.欲以妋之女,為東人之妻,令守家裏.」妋受遺言,以己之女,放與東人,令主家財也.東人現世被大福德,是乃修行驗力.觀音威德,更不信哉?

 

Teil 1, 31. En aus Gunsho ruijū, Tōkyō 1894- (Keizai Zasshisha) XVI, Nr. 417

Teil 2, 31. En aus Gunsho ruijū, Tōkyō 1894- (Keizai Zasshisha) XVI, Nr. 417